Über mich

  • Nach einer kaufmännischen Ausbildung habe ich an der Universität Hamburg Psychologie im Hauptfach, Personalwirtschaftslehre im Nebenfach und Portugiesisch im Zusatzfach studiert. Seit 2006 bin ich Diplom-Psychologin mit den Schwerpunkten Beratung und Training (Pädagogische Psychologie) und Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie.
  • Ich habe im Bereich „Beratung und Training“ von Herrn Prof. Friedemann Schulz von Thun und Herrn Prof. Alexander Redlich studiert und gearbeitet. Der eine ist Experte für Kommunikation, der andere Experte für Konfliktmanagement, beide mittlerweile emeritiert. Meine Arbeit ist durch sie geprägt. An der Universität Hamburg arbeite ich seit 2008 mit einer halben Stelle im Arbeitsbereich „Psychologische Schlüsselkompetenzen“, der aus ihrem Arbeitsbereich hervorgegangen ist. Dort biete ich Lehre, Beratung und Supervision an.
  • Ich bilde Menschen in Seminaren für Herausforderungen im privaten und beruflichen Bereich weiter – Themen sind hier u.a. Kommunikationskompetenz, Gesprächsführung in schwierigen Situationen, Konfliktberatung und interkulturelle Sensibilisierung. Zu meinem Portfolio gehören auch Train-the-trainer-Ausbildungen. Z.B. leite ich seit 2009 ein Fortbildungsprogramm im Rahmen des Lektorenprogramms der Robert Bosch Stiftung (internationales Fortbildungsprogramm). Zielgruppe waren zunächst LektorInnen in Osteuropa, Russland, Zentralasien und China, dann in Asien (China, Thailand, Korea, Vietnam und Indonesien).
  • Meine Arbeit ist weiterhin durch systemisches Denken und Handeln geprägt. Ich bilde mich kontinuierlich am Institut für systemische Studien weiter. Ziel ist es, neben systemischer Beratung auch systemische Therapie anbieten zu können.
  • Ich begleite Einzelpersonen, Paare und Teams im Rahmen von Coachings und Beratung maßgeschneidert in ihren individuellen beruflichen und privaten Situationen.
  • Privat bin ich verheiratet und habe zwei Kinder. Neben der Familie bringen mir das Reisen, Tanzen und das Sprachenlernen besondere Freude.

„…fragen Sie sich in der stillsten Stunde Ihrer Nacht: muss ich schreiben? Graben Sie nach einer tiefen Antwort. Und wenn diese zustimmend lauten sollte, wenn Sie mit einem starken und einfachen „Ich muss“ dieser ernsten Frage begegnen dürfen, dann bauen Sie Ihr Leben nach dieser Notwendigkeit…“ Dies schreibt Rilke an einen jungen Dichter.

Bei mir ist es nicht das Schreiben, sondern die Arbeit mit Menschen an ihren individuellen Themen. Ich muss coachen, beraten, weiterentwickeln – es ist meine Leidenschaft. Es bereitet mir Freude, mich mit Ihnen Ihrem individuellen Thema zu widmen und aus der Schwingung des gemeinsamen Gesprächs heraus neue Gedanken, Ideen und Wege entstehen zu sehen.